Gesichtsmasken haben einen festen Platz in meiner Skincare-Routine. Sie bedeuten für mich maximale Erholung und sind das pure Verwöhn-Programm im turbulenten Alltagsstress. Aber nicht jede Maske passt zu jedem Hauttyp. Ich verrate Euch, wieso auch bei Euch einmal wöchentlich eine Gesichtsmaske auf dem Plan stehen sollte und welche die richtige ist.

Warum ihr eine Gesichtsmaske braucht

Viele fragen sich bestimmt: Reicht denn meine „normale“ Gesichtspflege nicht aus? Nein, denn im Gegensatz zu den anderen Pflegeprodukten, können sich Masken viel intensiver um eure Haut kümmern: Sie reparieren die Haut gezielt, versorgen sie mit einer höheren Konzentration an Wirkstoffen, boosten die Haut instensiv auf – und das für bis zu 5 Tage!

Für jede Haut die richtige Maske

Normale bis feuchtigkeitsarme Haut: Die effektive quick beauty mask ist eine schnell wirkende Schönheitsmaske. Sie Maske verleiht der Haut durch wertvolle Aktivstoffe (zB. Panthenol, Allantoin, Vitamin E) in nur 10 Minuten einen unglaublichen Frische- und Feuchtigkeitskick. Schon während der Anwendung entspannt sich die Haut spürbar, wird geschmeidiger, elastischer und fühlt sich einfach nur herrlich an.

Mischhaut bis unreine, fettige Haut: Die dunkle active charcoal mask ist ein wahrer Entgiftungsmagnet! Sie zieht Schadstoffe und Unreinheiten wie ein Magnet aus der Haut und befreit sie von überschüssigem Fett. Außerdem verfeinert sie die Poren. Die active charcoal mask enthält viele wertvolle Aktivstoffe wie AKTIVKOHLE, ZINK und EUKALYPTUSBLATTEXTRAKT.

Trockene, sehr trockene und reife Haut: Die reichhaltige beauty regeneration mask ist eine regenerierende und boostende Schönheitsmaske und schenkt der Haut neue Vitalität, Entspannung und Regeneration. Nach der Anwendung strahlt die Haut und fühlt sich wunderbar entspannt und gepflegt an. Die beauty regeneration mask überzeugt durch ihre besondere Kombination wertvoller Aktivstoffe wie SESAMÖL, VITAMIN E und HYALURONSÄURE.

How to:

1. Ihr kennt es schon: Der erste Step ist IMMER die Reinigung!

2. Am besten können die wertvollen Pflegestoffe in die Haut eindringen, wenn vorher abgestorbene Hautschüppchen durch ein Peeling entfernt wurden. Schöner Nebeneffekt: Ein Peeling regt zusätzlich die Zellerneuerung an.

3. Am besten während die Maske wirkt, nicht in die Badewanne oder Dusche gehen. Durch die feuchte Umgebungsluft und das Schwitzen bildet sich eine Feuchtigkeitsschicht zwischen Haut und Maske, die deren Wirkung reduzieren kann.

4. Da die eigentliche Wachstums- und Regenerationsphase der Hautzellen in den Nachtstunden liegt, ist die Haut in dieser Zeit auch besonders aufnahmebereit für Wirkstoffe. Der optimale Zeitpunkt für Peeling und Maske ist deshalb in den Abendstunden.

5. Genießen! 🙂